Press "Enter" to skip to content

Wenn ich Schweiz sage…

Schweizer Lyrik im Originalton von 1937 bis heute. Moderne Gedichte in acht Sprachen

Literatur / Autorenlesung

für dieses Hörbuch konnten wir einige analoge Aufnahmen digitalisieren und sanft restaurieren: Roger Perret, Ingo Starz (Hg.)

Oktober 2010, Digibook mit 2 CD und 140 Seiten, Laufzeit: 154 Minuten
CHF 39.00 / € 25.00

ISBN: 978-3-85616-429-4

Die Schweizer Lyrik-Anthologie von 1937 bis heute

…besonders schön, gewissermassen als Gemisch und Konzert von Dichterstimmen,… (Tages-Anzeiger 2.11.2010)

• Bibliophile Ausgabe
• Über 200 Gedichte als Autorenlesung in Originalsprache
• Mit Übersetzung aller fremdsprachigen Texte im Booklet

Wenn klassische Verse auf avantgardistische Formen, und hoher Ernst auf ironische Wortspiele treffen, erklingt eine faszinierende lyrische Schweiz.

Die Herausgeber Roger Perret und Ingo Starz haben in umfassenden Recherchen Archivbestände gesichtet, Privataufnahmen ans Licht befördert und Dichter vor das Mikrofon geholt. Die Auswahl von vorwiegend unveröffentlichten Aufnahmen zeigt die Vielfalt moderner Lyrik in der mehrsprachigen Schweiz und macht deutlich, wie unmittelbar und mitreissend Dichtung sein kann, wenn die Dichter selber sprechen.

Moderne Gedichte in acht Sprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch, Rätoromanisch, Schweizer Mundart, Spanisch, Englisch, Jiddisch.

Über die Herausgeber:

Roger Perret arbeitet als Projektleiter Darstellende Künste und Literatur beim Kulturprozent des Migros-Genossenschafts-Bundes in Zürich. Herausgeber der Werke u. a. von Alexander Xaver Gwerder und Annemarie Schwarzenbach.

Ingo Starz lebt als freier Kurator in Basel und forscht an der Zürcher Hochschule der Künste. Herausgeber zahlreicher Hörbücher, u. a. von Niklaus Meienberg.

Mit:
Kurt Aebli, Lajser Ajchenrand, Hans Arp, Franco Beltrametti, Donata Berra, Clo Duri Bezzola, Vanni Bianconi, Nicolas Bouvier, Rainer Brambach, Beat Brechbühl, Anton Bruhin, Aurelio Buletti, Erika Burkart, Ernst Burren, Julien Burri, Ugo Canonica, Angelo Casè, Blaise Cendrars, Maurice Chappaz, Pierre Chappuis, Jacques Chessex, Charles-Albert Cingria, Julian Dillier, Sylviane Dupuis, Ernst Eggimann, Luisa Famos, Remo Fasani, Vince Fasciani, Claire Genoux, Eugen Gomringer, Nora Gomringer, Walter Gross, Urban Gwerder, Jürg Halter, Hermann Hesse, Federico Hindermann, Philippe Jaccottet, Jurczok 1001, Pedro Lenz, Pierre Lepori, Bernadette Lerjen-Sarbach, Werner Lutz, Pietro de Marchi, Kurt Marti, Niklaus Meienberg, Gerhard Meier, Klaus Merz, Elisabeth Meylan, Melinda Nadj Abonji, Sabina Naef, Otto Nebel, Alberto Nessi, Meret Oppenheim, Giorgio Orelli, Giovanni Orelli, Andri Peer, Anne Perrier, Vera Piller, Dubravko Pušek, Fabrizio Pusterla, Gabriele Alberto Quadri, Charles Racine, Dragica Raj˘ci´c, Ilma Rakusa, Charles-Ferdinand Ramuz, Noëlle Revaz, Alain Rochat, Jacques Roman, Antonio Rossi, Dieter Roth, Gustave Roud, Daniel de Roulet, Tresa Rüthers-Seeli, Leta Semadeni, Flurin Spescha, Hendri Spescha, Michael Stauffer, Beat Sterchi, Alfonsina Storni, Albert Streich, José-Flore Tappy, Christian Uetz, Clemens Umbricht, Raphael Urweider, Silja Walter, Frédéric Wandelère, Albin Zollinger